Der Erfolg von Alpenlachs® geht auf den Anfang der 1980er-Jahre zurück. Peter Brauchl, damals Inhaber eines niederösterreichischen Industriebetriebs und Fischliebhaber, begann, zwei pazifische Lachsarten, den Silberlachs (Coho) und den Königslachs (Chinook), in seinen Teichanlagen im niederösterreichischen Gutenstein aufzuziehen. Sein hehres Ziel war es bereits damals, die besten Speisefische Europas zu züchten. 


Um diese Qualität zu erreichen, war umfangreiche Forschungs- und Entwicklungsarbeit erforderlich. Anders als bei den in Kanada wild aufgewachsenen Fischen konnten bei den in Österreich gezogenen und mit konventionellem Fischfutter gefütterten Lachsen die erhofften hohen Anteile an Omega-3-Fettsäuren nicht nachgewiesen werden. Aufgrund dieses Ergebnisses wurde die Forschungsarbeit, insbesondere hinsichtlich der richtigen Futterzusammensetzung, neu ausgerichtet. 


Die Untersuchungsergebnisse hoben eine Lachsfischart, den „Salvelinus alpinus“, weit über alle anderen hinaus. Diese aus der Region um Spitzbergen stammende Fischart zeichnet sich durch den angestrebten besonders hohen Anteil an Omega-3-Fettsäuren und seinen hervorragenden Geschmack aus. 

 

Die Kombination der idealen genetischen Voraussetzungen des „Salvelinus alpinus“ und der speziell auf die Bedürfnisse des Fisches abgestimmten Zuchtmethoden machen unseren Alpenlachs® Seesaibling zum wertvollsten Speisefisch Österreichs.

 

• •

Als Alpenlachs® begann, Lachsfische aus dem hohen Norden in Österreich aufzuziehen, wurde schnell klar, dass herkömmliche Haltungseinheiten für den Alpenlachs® Seesaibling keine optimalen Bedingungen bieten. 

 

Die Lösung fand sich schließlich in der Entwicklung von Rundbecken mit Grundablass: In diesen kann die Strömungsgeschwindigkeit durch die Drehung des Wassers unabhängig von der zuströmenden Wassermenge geregelt werden. Der Alpenlachs® Seesaibling schwimmt somit ständig gegen den Strom, was nicht nur die Gesundheit der Fische fördert. Der Alpenlachs® Seesaibling steht somit seinen wilden Verwandten im hohen Norden um nichts nach: Bei jedem Bissen spürt man die feste Konsistenz des Fleisches. 

 

Nachhaltigkeit spielt seit jeher eine entscheidende Rolle bei Alpenlachs®: Neben der speziellen Konzeption und dem Management der Zuchtanlagen kommt dem Futter eine zentrale Bedeutung zu. Alpenlachs® hat in universitärer Begleitung das erste in Österreich produzierte biologische Fischfuttermittel entwickelt und patentieren lassen. Durch seine hochwertigen Inhaltsstoffe garantiert es höchste Fischgesundheit, beste Futterverwertung und all dies bei gleichzeitig minimalem Einsatz meeresbiologischer Inhaltsstoffe. Und weil der Fisch ist, was er isst, schmeckt man das auch. 

 

Alpenlachs® versteht Nachhaltigkeit umfassend. Die Zuchtanlagen nutzen daher, wo immer möglich, das Wasser doppelt: Energiegewinnung aus Wasserkraft und Fischzucht als perfekte Symbiose. 

 

Darüber hinaus setzen Alpenlachs® Zuchtanlagen Maßstäbe hinsichtlich der Vermeidung von Emissionen: Nährstoffe gelangen nicht in Freigewässer, sondern werden über Pflanzenkläranlagen und Absetzbecken dem Wasser entzogen und können als Wertstoff in der Landwirtschaft als Dünger eingesetzt werden. 

 

So fügt sich Alpenlachs® in den Kreislauf der Natur ein. 

 

© 2019 Alpenlachs. Impressum