Rezepttipp

 

Rotes Rubenrisotto mit knusprig gebratenem Alpenlachs und frittierter Petersilie

Zutaten

 

600 g Alpenlachsfilet

Butterschmalz zum Braten

1 BD Petersilie

Öl zum Backen

Salz und Zitronensaft


Für das Risotto:

200 g rote Rüben gekocht

1 l roter Rübensaft

2 Zwiebeln

3 Knoblauchzehen

4 EL Butter

400 g Risotto Reis

1/8 l Weißwein

100 g geriebener Parmesan

Salz und Pfeffer

 

 

Für das Rote-Rüben-Risotto werden die gekochten Roten Rüben kleinwürfelig geschnitten. Zwiebel und Knoblauch schälen, fein würfeln und in heißem Olivenöl glasig anschwitzen, Reis unterheben, gut durchrühren und mit Weißwein ablöschen. Mit rotem Rübensaft aufgießen und aufkochen lassen. Sobald der Reis die Flüssigkeit aufgesogen hat, immer wieder

etwas roten Rübensaft nachgießen.

 

Nach ca. 10 Min. Garzeit Rote Rüben Würfel zum Reis beigeben. Nach ca. 20 Min. ist das Risotto bissfest. Für die gebackene Petersilie die Blätter von den Stielen zupfen, leicht mit Mehl stauben und im Öl bei 160 Grad Celsius frittieren (Achtung: da sich in den Blättern Feuchtigkeit befindet,

empfiehlt es sich, einen Spritzschutz für den Topf zu verwenden).

 

Zum Vollenden geriebenen Parmesan und kalte Butterflocken unter das Risotto heben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Die Filets vom Alpenlachs Seesaibling salzen und mit Zitronensaft beträufeln und im Butterschmalz nur auf der bemehlten Hautseite in einer be-schichteten Pfanne knusprig braten. Auf dem Risotto anrichten und mit der gebackenen Petersilie bestreuen.

Rezept als PDF downloaden